…die Wacht am Rhein beginnt…

Der Feldzug am Balaton musste endlich verloren gegeben werden. Die erdrückende Macht der grab0113Roten konnte nicht  gestoppt werden. Nachdem die Flugfelder Tapolca im Westen und Vesprem im Osten durch Zangenbewegungen umgangen wurden, stand der Rote vor der Ortschaft Mor und Papa. Beide Ortschaften stellten wichtige Schlüsselstellungen im Heranführen deutscher Verbände aus dem Norden dar.

grab0112Damit ist der letzte Kampf dieses Feldzuges an der Ostfront geschlagen. Bereits heute wurden die Einheiten an die Westfront zur „Wacht am Rhein“ verlegt. Hier gilt es die deutschen Truppen, in der Aufgabe, die Ortschaft Narmur a. d. Maas einzunehmen, zu unterstützen.

 

Einzelheiten zur neuen Kampagne könnt Ihr dem Forum entnehmen. Drei Einsätze wurden bereits heute erfolgreich geschlagen und die ersten Tigerspitzen der deutschen Verbände stehen südlich der Ortschaft Malmedy nahe St. Vith in den Ardennen.

grab0117Dennoch macht sich die erdrückende Übermacht der feindichen Air Force bereits jetzt bemerkbar.

Das Ziel Narmur mus bis zum 10. Januar 1945 eingenommen werden!

in der ungarischen Tiefebene

grab0108Der Rote ergießt sich langsam aber stetig in die ungarische Tiefebene. Das Flugfeld Papa musste geräumt werden, um Veszprem wird noch gerungen, jedoch sind die westlichen Verbindungswege der Wehrmacht bereits in der Linie Papa-Tapolca unterbrochen. Es scheint nur noch eine Frage der Zeit , wann die östliche Flanke bricht.

Die neue Karte – Wacht am Rhein – im Blick haben wir einen schmalen Patch zum Modpket erstellt. Anleitung und Inhalte findet Ihr im Forum. Mit Begin der neuen Karte wird der Patch benötigt!

Schlüssel Veszprem

Das Flugfeld Veszprem scheint sich als Schlüsselposition heraus zu kristalisieren. Bislang konnten die Angriffe hier abgeschlagen werden, und das Flugfeld bleibt weiterhin unter blauer Flagge. Sollte den Einheiten der Widerstand hier weiterhin glücken ist ein Teilerfolg bis zum 1.Januar 45 sicher möglich.

In den kommenden Wochen wird es ein Update zu unserem bestehenden Modpaket geben, das dann die Schlachtfelder für den folgenden Feldzug abdeckt. Sowohl neue Karten als auch Erweiterungen zu Flugzeugen und Effekten wird es geben.

Kommenden Montag muss der Termin aufgrund der Wiesn weichen. Dennoch wird sich eine Gruppe finden, die am Montag fliegt, mehr hierzu im Forum.

Im Osten bricht der Widerstand

Nachdem die Flanken des Balaton eine Zeit lang erfolgreich verteidigt wurden, gelang dem Russen gestern ein Durchbruch an der Ostflanke über das Flugfeld Shekesfehervar hinweg, in die ungarische Tiefebene auf Richtung Mor. Das Flugfeld Veszprem wird von verbliebenen Panzereinheiten verteidigt, die Unterstützung wird aber bereits zwischen der Entladestation bei Gyore und der Front durch Bomber und Schlachter stark dezimiert.

Auch musste das Flugfeld Tapolca letztlich geräumt werden, um einer Einschliessung zu entgehen. Die Westliche Flanke ist bis auf Zalasentgrot aufgerollt worden, von einem weiterern Vormasch in Richtung Papa muss ausgegangen werden.

Innerhalb weniger Tage mussten somit 3 wichtige Flugfelder am Balaton geräumt werden. Die Situation für die deutschen Verband als kritisch zu bezeichnen wäre noch geprahlt.

Schlüsselstellungen

T3h2qJGZum vergangenen Einsatzabend drangen die Geschwader tief ins russische Hinterland ein, um der roten Versorgung die Wege abzuschneiden. Leider waren selbst 4000kg Sprengstoff zu wenig, um die Brücken ausreichend zu beschädigen.

Die rote Flut ergießt sich somit fortwährend in nördliche Richtung und erreicht die Schlüsselstellungen vor Veszprem und Varpolta. Dennoch konnten im weiteren Verlauf kleinere Bereitstellungen der Roten zerschlagen werden. Über der Stadt Gyore konnten mehr als 8 angreifende Schlachter vernichtet oder beschädigt werden ,wodurch ein hoher Schaden an deutschem Material verhindert wurde.

Die Wehrmacht hält nur noch einen vorgeschobenen Posten am Balatonufer, der die Gefahr der Abschnürrung mehr als deutlich birgt. Ein Rückzug vom Balaton hinter die Ajka Gebirgkette scheint fast unausweichlich, um die Kräfte ausreichend gegen den roten Angriffskeil antreten lassen zu können.

Sollte der Russe den Pass in O-11 bei Szentgal nehmen können, ist der Weg in die ungarische nördliche Tiefebene frei und somit der direkte Weg ins Reich offen!

Balaton umgangen

papaUNGDer Balaton wurde in den vergangenen Tagen von der Roten Armee, sowohl über West als auch ueber Ost, umgangen. Damit sitzen die verbliebenen deutschen Verbänden im Bereich Tapolca und an der Nordküste des Balaton im Sack.

Wo der Russe auf deutsche Gegenwehr trifft wird er zumeist abgeschmiert, jedoch finden sich zu wenige Wehrmacht Verbände, um den roten Angriff ausreichend zu stoppen.

Regelmäßig werden Flugfelder im Hinterland durch feindliche Bomber attackiert und die Bereitstellungen ernsthaft geschwächt.

der Balaton faerbt sich rot

grab0061Der erste Test nachdem die Datenbank verloren ging, verlief erfolgreich. Die nächsten Kampagenenmisisoneen wurden geladen und gespielt. Hier konnte der Russe an Ost und Westküste des Balaton seine Panzer in Stellung bringen. Es wird spannend werden, ob die Umklammerung gelöst werden kann. Das Flugfeld Papa und Tapolca wurden  mehrfach zum Ziel feindlicher Schlachtflugzeuge.

Der nächste offizielle Termin wird  Montag der 24. August sein.

Kampagnen Termin & Urlaubszeit

bf_109_e1_by_dugazm-d562amlUm die Fähigkeiten nicht ganz verkümmern zu lassen und um dem neuen SQL Server einem Stresstest zu unterziehen werden wir uns kommenden Montag, den 20.Juli treffen. Der Montag wird künftig auch der offizielle und regelmäßig wöchentliche Termin, da der sonst übliche Donnerstag zu terminlichen Problemen führte.

 

Nach der Urlaubszeit und somit dem 24. August wird der normale und wöchentlich regelmäßige Betrieb wieder aufgenommen.

Webserver & Teamspeak

statistikUnser Web –  und Teamspeak Server sind wieder erreichbar. Nach einer kurzen Auszeit sollte wieder alles wie üblich funktionieren. Leider wurden die bisher gesammelten Statistiken wieder auf Null zurück gesetzt. Aufgrund des strombedingten Absturz des Servers und somit auch der SQL DB im Betrieb konnten die Statistiken nicht gerettet werden. Der Link zu den Statistiken wurde angepasst und ist über die Verlinkung im oberen Menu der Webseite zugänglich.

Der üblich regelmäßige Kampagnen Betrieb wird vsl ab Mitte August wieder weitergehen. Derzeit kristrallisiert sich ein neuer Termin zu Wochenanfang heraus. Noch verbleiben  2 Kampagnen im Jahre 1945 zu bestehen, bevor wir mit dem Feldzug 2.0 beginnen werden, der im Jahre 1938/39 im Kampf um Spanien initiert werden wird und sich chronologisch durch die Ereignisse des 2. Weltkriegs ziehen wird. Diese Mal werden auch pazifische Szenarien berücksichtigt werden. Hierzu wird es aller Voraussicht auch ein neues Custom Mod Paket geben, um die einzelenne Szenarien ermöglichen zu können.

Sobald HSFX auf die Spielversion 4.13 angehoben wird, werden wir dem folgen, solange wollen wir auf 4.12 verbleiben.

Sommerpause

400_F_34899488_8ClANKZ3kbu8yIiHpBeficubM3lJuZAsMomentan befindet sich  der offizielle Betrieb in der Sommerpause bis vorraussichtlich zum 20. August. Das bedeutet jedoch nicht, das in dieser Zeit nicht geflogen wird. Lediglich der offizielle Donnerstag Termin setzt derzeit aus. Für gemeinsame Flüge verabreden wir uns dennoch weiterhin im Forum.

Wahrscheinlich wird der Donnerstag Termin nach der Sommerpause auf einen anderen Wochentag gelegt werden. Die Diskussion dazu könnt ihr ebenfalls im Forum verfolgen.

Der Änderungen nicht genug, wird unser Server derzeit neu aufgezogen, aus diesem Grund sind die Statistiken und der Teamspeak Server momentan nicht erreichbar.Sobald der Betrieb wieder aufgenommen wird, steht der Server wieder.