Im Osten bricht der Widerstand

Nachdem die Flanken des Balaton eine Zeit lang erfolgreich verteidigt wurden, gelang dem Russen gestern ein Durchbruch an der Ostflanke über das Flugfeld Shekesfehervar hinweg, in die ungarische Tiefebene auf Richtung Mor. Das Flugfeld Veszprem wird von verbliebenen Panzereinheiten verteidigt, die Unterstützung wird aber bereits zwischen der Entladestation bei Gyore und der Front durch Bomber und Schlachter stark dezimiert.

Auch musste das Flugfeld Tapolca letztlich geräumt werden, um einer Einschliessung zu entgehen. Die Westliche Flanke ist bis auf Zalasentgrot aufgerollt worden, von einem weiterern Vormasch in Richtung Papa muss ausgegangen werden.

Innerhalb weniger Tage mussten somit 3 wichtige Flugfelder am Balaton geräumt werden. Die Situation für die deutschen Verband als kritisch zu bezeichnen wäre noch geprahlt.